Kapitalmärkte und Kapitalmarktrecht

SwissHoldings vertritt die Interessen der Emittenten in Kapitalmarktfragen

SwissHoldings setzt sich für stabile und effiziente internationale Kapital- und Finanzmärkte ein. Im Bereich des Kapitalmarktrechts sind national wie international umfangreiche legislatorische Vorhaben in Vorbereitung, Beratung oder Umsetzung. Diese werden sich teilweise auch auf unsere Mitgliedfirmen auswirken. Die Regulierungen müssen das Vertrauen in die Funktionsfähigkeit von Kapital- und Finanzmärkten wahren, ohne den erforderlichen Hand-lungs- und Gestaltungsspielraum der Unternehmen zu beschränken.


  • Die Regulierung von Finanzdienstleistungen soll die Interessen der Emittenten angemessen berücksichtigen. Auf angedachte Massnahmen zur Ausweitung des Rechtsschutzes und der Strafbarkeit ist zu verzichten.
  • Der flexible schweizerische Bondmarkt darf nicht durch unnötig hohe und formalistische Prospektanforderungen gefährdet werden.
  • Bei der Ausgabe von einfachen Unternehmensanleihen wie auch bei Privatplatzierungen sind die Formalitäten tief zu halten, um die Attraktivität des schweizerischen Finanzmarkts nicht zu gefährden. 

Publikumsgesellschaften benötigen effiziente Finanz- und Kapitalmärkte zur Kapitalaufnahme, zur Liquiditätsbewirtschaftung und zur Risikoabsicherung.